Aktuelles

Mit Kikos Lachen geht die Sonne auf

KF · 09.04.2018

„Der Tag, an dem der große Knall ka … es war der Tag, an dem Kiko nicht gewollt war.“ Was so aufregend und gleichzeitig traurig beginnt, endet versöhnlich und auch lustig. In dem Kinderbuch „Kikos Lachen“ erzählt die Autorin Nadia Doukali eine berührende Geschichte von Kiko, einem Down-Syndrom-Kind. Es geht dabei um Liebe, Vertrauen und die Akzeptanz des Andersseins, wunderbar illustriert von Chloe Dolic. „Kiko soll Mut machen, dass Kinder mit Behinderungen eine Chance in unserer Gesellschaft haben,“ erklärt die Autorin. Und so erzählt Nadia Doukali die Geschichte von Kiko, der mit seinem ansteckenden Lachen neue Freunde findet und damit alle fasziniert. Denn das kann nur Kiko. Dafür können seine Freunde, wie die Qualle oder das Seepferdchen andere Dinge. Wissen zum Beispiel. Oder wie man mit Ängsten umgeht. Gemeinsam erleben sie spannende Abenteuer und lernen gegenseitig voneinander. Dieses Gefühl des Andersseins kennt Nadia Doukali sehr gut. Geboren in Marrakesch lebt die Schriftstellerin heute mit ihren drei Kindern in Frankfurt. Unermüdlich setzt sie sich für ein friedliches Miteinander, den Dialog von Religionen und der Völkerverständigung ein. Dabei schreibt sie keine „heile Welt“ – Kinderbücher, sondern widmet sich auch Themen, die oft unbequem und schmerzhaft sind. Dadurch wurde Claudia Messer von der IFB-Stiftung auf die Autorin aufmerksam und konnte Nadia Doukali als Botschafterin des Kinderhospizes „Löwenmut“ gewinnen. Das Kinderhospiz „Löwenmut“ in Südafrika ist eine Initiative der IFB-Stiftung, die Menschen mit besonderen Bedürfnissen unterstützt. Im südafrikanischen Kinderhospiz kümmern sich Krankenschwestern und Sozialarbeiter um Familien mit sterbenskranken und schwerstbehinderten Kindern. 40 Mädchen und Jungen leben im Löwenmut-Hospiz. Das Hospiz erhält gerade einen Neubau, der die Form einer Sonne haben wird. Zwei Strahlen des Neubaus sind bereits fertig, derzeit entsteht der Kreis der Sonne. Zur Finanzierung trägt nun das Buchprojekt „Kikos Lachen“ bei. Gegen eine Spende von mindestens 15 Euro kann es bei der IFB-Stiftung erworben werden, wobei der vollständige Erlös aus dem Buch zugunsten des Neubaus in Südafrika geht.

www.ifb-stiftung.de


Storchenallee 2
65201 Wiesbaden
Tel.: 0611 182830
www.kinderhospiz-loewenmut.de

Kategorien: Aktuelles , Kinder, Jugend & Politik , Gesundheit